27 Apr 2009

Rauchen ist nicht mehr modern


Rauchen ist die am leichtesten vermeidbare Ursache für körperlichen, finanziellen und geistigen Bankrott des Menschen. Gute Informationen rund um das Thema Rauchen gibt es bei http://www.stop-smoking.de/

25 Apr 2009

Lichter der Stadt


Das Leben in der Großstadt unterscheidet sich vom Landleben in vielerlei Hinsicht. Wenn du dich für die Stadt entschieden hast, sorge stets dafür, die natürlichen Lebensräume wie Wald, Meer und Berge, um dich zu haben. Dafür musst du nicht permanent auf Reise gehen. Ein Stadtpark bietet gute Abwechslung. Dort kannst du auch Übungen im freien machen. Gibt es einen See oder Fluß, besuche diese Gewässer oft. Gerade das Element Wasser verschafft Ausgeglichenheit. Wir sind zu oft "Drinnen-Menschen". Suche die Natur und du wirst mit ihr gesund und glücklich leben.
Foto: Kunst-Installation "Lichter der Stadt", Johnbook, Antwerpen, Belgien 2001

22 Apr 2009

Übungen in der Natur


Übungen in der Natur haben für mich einen besonderen Reiz. Die Verbundenheit mit der Erde ist hier am größten. Das Spüren der großen Energie fällt leichter. Ich finde jede/r sollte so oft wie möglich im Freien üben und studieren. Big fun!

Foto: Lewsden Hill, Südengland, 2005

13 Apr 2009

Astro Planet

Mein Zenmeister und Freund Meister Mark Horemans hat mir 1990 das erste mal über Astro Planet erzählt. Er berichtete von seinen Reisen zu fernen Planeten und sogar davon, das Sonnensystem zeitweilig zu verlassen. Astro Planet, hier bekannt als Astralreise, ist die Bezeichung für die vorübergehende Trennung des Ichs vom physischen Körper. Nach vielen Übungen mit Mark war ich später selber in der Lage, nicht nur meinen eigenen Leib gedanklich zu verlassen, sondern auch andere daran teilnehmen zu lassen. So sind wir zum Beispiel um die Domspitzen "geflogen" oder zu viert über die hohen Klippen hinaus auf das Meer. Astro Planet kann im TerLiMa studiert werden, denn es dient grundsätzlich zur Bereicherung und Erweiterung des Bewußtseins. Für alle, die momentan unfähig sind derart zu denken, sei gesagt, daß es sich hierbei um eine ähnliche Methode wie die der Selbsthypnose in höherer Form handelt und absolut unschädlich für den Ausführenden ist.

8 Apr 2009

Kampf oder kein Kampf


Es gibt Budo-Disziplinen, da gehört der Wettkampf grundsätzlich dazu. Zum Beispiel beim Judo
http://de.wikipedia.org/wiki/Judo . Andere lehnen den Wettkampf, den Kampf an sich, kategorisch ab http://de.wikipedia.org/wiki/Aikid%C5%8D . Wir können uns freuen, daß jede/r für sich entscheiden darf (und muß), ob Kampf oder nicht Kampf. Problematisch wird es, wenn manche Tai Chi trainieren und dann nur aus Marketinggründen dies Disziplin sogar als Selbstverteidigung anpreisen. Natürlich gilt das auch für Aikido. Obwohl eine Kampfkunst, so eignet sie sich nicht für die Selbstverteidung.
Foto: Meine Prüfung zum 4. Kyu in Soton, UK, 1992

2 Apr 2009

Nachtschlaf

Viele Menschen haben das Problem, keine guten Nachtschlaf für sich zu finden.
Zur Erlangung eines guten Nachtschlafes gehört eine gute Schlafhygiene. Angefangen von regelmäßigen Zeiten des zu Bett gehens und des Aufstehens. Ein hilfreiches "Schlafritual", welches auf den Nachtschlaf vorbereitet. So wird dem Körper ein Signal gesetzt, den natürlichen Prozeß, welcher rein biologisch ist und jedem Menschen inne wohnt, auszulösen.
Natürlich kann ich einfach keinen guten Nachtschlaf erwarten, wenn ich kurz vor dem Zubettgehen noch Fernsehunkultur betreibe. Grade aus einer lauten Disco komme, meine Lebensprobleme gerne auf die Nacht verschiebe, anstatt Lösungen tagsüber anzustreben, keinen dunklen und ruhigen Schlafraum besitze und derlei vielerlei andere Hindernisse aufbiete, um einfach den Nachschlaf zu verhindern.
Wichtig zu wissen, ist die Tatsache, daß Mesnchen sehr unterschiedliche Schlafzeitbedürfnisse haben. Napoleon zum Beispiel war ein Kurz-wenig-Schläfer. Er kam mit manchmal nur vier Stunden täglichem Schlaf aus. Kanzler Bismark dagegen lag oftmals 12 Stunden im Bett.
Ich behaupte hier mal, die meisten Menschen mit Nachtschlafproblemen sehen zu viel fern vor dem Schlafen. Schaff den Kasten ab und schlafe wieder gesund!

1 Apr 2009

Nicht krank werden

Was kann man eigentlich tun, wenn man krank wird?
Nun, z.B. zum Arzt gehen, zum Heilpraktiker, vielleicht zum Apotheker oder sogar gleich in ein Hospital. Das muß dann jeder für sich entscheiden oder eben auch für andere für die man zu sorgen hat. Das ist aber nicht mein Thema. Ich frage mich, was kann ich denn tun, um gar nicht erst krank zu werden?
Ein Tipp für heute:
(und ich sage ganz bewusst "ein", "Tipp", "heute")
Fernseher abschalten und einen Spaziergang machen.