15 May 2009

Dicke haben oft Probleme

"Dicke haben oft Probleme", pflegte ein Lehrer am Gymnasium zu uns zu sagen. Echt krass, erstens war er selber dick und wir Kinder konnten seine Aussage damals nicht mit ihm persönlich zusammenbringen. Zweitens ist er ruckzuck verstorben im jungen Alter. Während seine Tochter um den Platz für den Erwerb des Sportabzeichens lief, sackte er ein und verstarb am ersten Herzinfarkt.
Was mich nun wundert. Heute lese ich von der uralten Steinzeitfigur, welche angeblich gefunden wurde und die Forscher sind ja soooo begeistert. Frage ich mich, weshalb ist die dargestellte Frau eigentlich übergewichtig? Steinzeit war doch eher schlank und rank. Kein Fastfood, TV glotzen bis abwinken mit Chips usw.
Will da jemand nur mal so verbreiten, fett, dick, übergewichtig war/ist normal? Think!
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/2/0,3672,7587746,00.html
Und geschickt als Sexsymbol verpacken kommt immer gut. Und Forscher und wissenschaftler haben uns schon viel erzählt...

3 comments:

Doktor No said...

Das ist ein sehr um die Ecke gedachter Ansatz. Klar ist wohl, dass die Steinzeitler wohl eher nicht adipös waren.

lala said...

die dicke hier ist wohl eher schwanger.
bei den vormenschen wird es genetisch bedingt auch schon pummelchen gegeben haben.

Anonymous said...

ja eh, 50 %, also die Hälfte der dicken sind genetisch bedingt und können gar nichts dran machen.