16 Sep 2009

Fuss-eigen-Massage

Massage VI
Jeder kennt das, nach einem langen Tag können unsere Füße schon mal etwas gestresst sein oder sogar schmerzen. Jetzt wäre eine Fußmassage genau das Richtige. Und wenn grad' niemand da ist, der uns die Massage verabreichen kann, DO IT YOURSELF ist auch eine gute Methode.
die Füße bestehen aus aus vielen Knochen und Muskeln, welche bei starker Beanspruchung stark verspannt sein können.

Eine Fuß-Massage kann aber noch mehr bewirken, als nur Entspannung der Fußmuskeln nach einem langen Tag. Die Fußreflexzonenmassage ist eine Akupressur, bei der durch Druck auf bestimmte Akupunkturpunkte an den Füßen der Energiefluss beeinflusst wird. Die Füße gelten auch als Landkarte des Körpers. Hier befinden sich Reflexzonen, die über energetische Bahnen mit allen anderen Bereichen des Körpers korrespondieren. Druck auf diese Zonen soll jeweils auf die entsprechenden inneren Organe, wie Herz, Lunge, Leber, Gallenblase oder Lymphgefäße, Einfluss nehmen und die Organfunktion regulieren.

Bevor Sie mit dem massieren beginnen, empfiehlt sich ein Fußbad in nicht zu heißem Wasser. Hier kann auch ein Badesalz zugefügt werden.Füße danach schön abrubbeln mit Frotteehandtuch und dann mit den Daumenkuppen Oberfuß und Zehen bearbeiten. Für das großflächige Bearbeiten der Fußsohle eignen sich eher die Fingerknöchel.
Beginnen Sie an der Fußoberseite sanft mit streichender Bewegung vom Knöchel zu den Zehenspitzen. Streichen Sie dann zwischen den Sehnen in Richtung Zehenspitzen entlang.

Dann kommt die Massage der Fußsohle. Das Abstreichen von den Zehen zu den Ballen hin erzeugt eine anregende Wirkung, während die Massage von den Ballen zu den Zehenspitzen Entspannung bringt. Kreisende Bewegungen an Ferse, Fußmitte und Ballen runden die Massage ab. Die Ferse sollten Sie mit größerem Druck behandeln, bei den Ballen und der Fußmitte seien Sie etwas sanfter. Die Zehen dagegen mit Gefühl und weniger Druck massieren.

Druckempfindliche Stellen sollten anfangs sehr sanft und mit weniger Druck massiert werden.
Zum Schluss den Fuß sanft zu den Fußspitzen hin ausstreichen. Sie können auch gerne ein Massageöl verwenden. Viel Freude wünsche ich.
Foto: HDL, 2008

2 comments:

Fusseler said...

Schöne Füße, aber doch besser die Strümpfe vorher ausziehen, oder?

Anonymous said...

Hilfe ich brauch Hilfe. Ich komm nicht mehr ran an die Beene.