22 Dec 2009

Beweglich bleiben


Dem letzten Bundeskanzler Kohl wurde nachgesagt, er hätte nur noch so genannte Slipper getragen, weil er aufgrund seiner Leibesfülle nicht mehr in der Lage war, Schuhe in gebückter Haltung anzuziehen. Ob das nun stimmt sei egal, Tatsache ist, der Mann hat(te) immenses Übergewicht. Und wer so dick ist, der/die bückt sich nicht mehr gerne.
Früher als ich noch aktiv Shotokan Karate trainierte, hatten wir unter uns Schülern eine sportliche Angewohnheit. so viel als möglich mit den Füßen erledigen. Zum Beispiel das Licht ausschalten, siehe Foto. Keeps fit!

6 comments:

AngelPhi said...

Ja wer sich schon diesen übergroßen Schuhanzieher besorgt ist dann auf dem besten Weg, es dem Kohl nachzumachen.
Lieber nicht!!!! Deswegen heute die schlafende Giraffe und na klar die 25 Liegestütz.
Hurra wir haben Ferien!!!!

petau said...

Bei uns sind aber Lichtschalter zum drehen hihih.

DoktorNo said...

Toll wer das so kann. Aber auch ohne Akrobatik muß man nicht übergewichtig sein. Ich bin eher dafür alles etwas moderater anzugehen. eben fit wie es so schön heißt ohne Zirkuseinlagen. Kommt ja auch darauf an, wie alt jemand ist.

Claudia said...

Dem Schreiber dieses Blogs ein großes Dankeschön und ein ruhiges Weihnachtsfest und für das neue Jahr weiterhin solch lebensnahe Hilfestellungen.

Claudia said...

Dem Schreiber dieses Blogs ein großes Dankeschön und ein ruhiges Weihnachtsfest und für das neue Jahr weiterhin solch lebensnahe Hilfestellungen.

AngelPhi said...

Schönes Weihnachten @all und danke an Horst!!!!
Frohe Weihnachten!!!!