1 Nov 2010

Meditation für Anfänger

Gestern Abend während des Yoga-Unterrichts kam die Frage auf, ob es wohl gewisse praktische Grundregeln für die Meditation gibt. Ich meine ja und finde auch, daß diese äußerst wichtig sind.

1. Brennende Kerzen sollten niemals von Anfängern benutzt werden. Das Risiko, daß das Feuer wie auch immer außer Kontrolle geraten kann, ist einfach zu groß. Ich habe ein persönliches Erlebnis, als damals vor 15 Jahren eine gute Freundin in Berlin Feuer fing.

2. Warum eigentlich nicht auf einem ordinären Küchenstuhl sitzen zur Meditation? Ganz einfach, die Gefahr einzuschlafen besteht immer und dann wäre es fatal vom Stuhl zu fallen.

3. Warum nicht im liegen meditieren? Aus ähnlichen Grund wie Nummer 2, nur daß hier der Fall lediglich in tiefen Schlaf wäre. Und schlafen ist ja bekanntlich keine Meditation.

4. In US-Amerikanischen Meditationbüchern ist zu lesen, man solle den Fernseher ausschalten, bevor die Sitzung beginnt. Nun, so weit will ich hier nicht gehen. denke mal das ist "common sense". Aber das Telefon und Handy sollte schon aus sein. Wäre doch schade gerade in der schönsten Meditation von einem Werbeanruf irritiert zu werden.

Viel Spaß in der nächsten Sitzung!

2 comments:

AngelPhi said...

Lieber Horst, ich freue mich riesig über neue Berichte hier und schöne Grüße an dich von allen hier in Köln!!!!

AngelPhi said...

Nanu funktionieren die Kommentare nicht?