1 Dec 2010

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen

Ich erinnere noch genau als wir damals nach Hamburg zum Lehrgang fuhren. Ein Meister von mir und noch zwei andere Schülergrade dabei. Nach dem Lehrgang ging's natürlich auf den Swutsch ins Hamburger Nachtleben. Und am nächsten Tag beschwerte sich ein anderer "höherer" Meister bei meinem Meister, daß dieser mit uns "Schülergraden" Abends ausgeht und nicht mit ihm. Er wäre doch ein Meister!
Darauf antworte ihm dieser, jeder ist irgendwie Meister. Die eine gebärt ein Kind und der andere ist Tischlermeister.

Nun, was bedeutet der Meistertitel in den Kampfkünsten? Im Yoga oder einer anderen Kunstrichtung? Ich meine üben, üben, üben und eiserne Disziplin. Und eines möchte ich noch hinzufügen. Auch jedwede "Erleuchtung" welche eventuell mit der Meisterschaft erreicht wird, hält nur 14 Tage. Dann muß sie neu erarbeitet werden.

Foto: Budogürtel von TerLiMa Großmeister Horst Lindenau, 2010

2 comments:

Gaidy said...

Hosie,wie Recht du doch hast,Grüße aus Bremen

petau said...

Hab auch mal Judo mitgemaqcht als kleiner Junge. Aber unser Trainer war gar kein Meister. er hatte einen blauen Gürtel. Aber ehrlich, so wie der sich angestellt hat kann ich nicht an Meisterschaft glauben.