29 May 2011

Und die Presse feiert ihren nächsten Lebensmittelskandal



EHEC, oder auch Schweinegrippe, oder Frostschutzmittel im Wein, Fisch mit Würmern, Gammelfleisch und Rinderwahn, Dioxin im Futtermittel für Schweine, Hühner, mit Antibiotika verseuchte Garnelen ... willst noch mehr hören? Ok, Gammeleier und als "Huhn" deklarierte Hähnchenabfälle und Dioxin verseuchte Tierfuttermittel ...

An all diesen unappetitlichen Speisen sind über die Jahre offiziell europaweit mindestens 600 Menschen gestorben! Und jetzt kommt's: Rauchen tötet allein in Deutschland pro Tag nahezu 300 Menschen. Dreihundert! Pro Tag.

Und die Presse? Die macht lieber Panik, weil sich das gut verkauft als Schlagzeile. Da frage ich mich, warum recherchieren die nicht mal und klären auf? Aha! Nicht vorgesehen, das Volk soll eben dumm bleiben. Und die Deutschen, speziell die, machen es ihnen sehr leicht.

Ich wette grüne Gurken sind en vogue in 6 Wochen.

Meine Antwort auf diesen Dreck, na klar, der eigene Garten und strikte Regeln beim Einkauf. Weniger ist auch hier mehr.

4 comments:

grünschnabel said...

Frau kauft zwei Gurken, eine zum essen.

Boxilem said...

Kleine Rechnung, seit EHEC auftrat starben 11 Deutsche bereits daran, wie gruselig! Im selben Zeitraum starben 6300 Raucher und Passivraucher. Ist doch ein netter Vergleich oder?

Horst Lindenau said...

Danke für diese Gegenrechnung Boxilem, ganz deiner Meinung.Ist doch recht phänomenal. Einerseits morden sich die Leute selbst, also vollkommen freiwillig mit Glimmstengeln und nehmen ein Martyrium auf sich, wenn sie so ca. ihre letzten 10 Jahre vor sich haben. Andererseits machen sie sich naß, wenn die Presse einen Killervirus hartnäckig am Leben hält.

AngelPhi said...

@Grünschnabel
Schade für dich wenn das deine Art von Humor ist. Stell dir vor Mann kauft eine Gurke und hat noch nichts begriffen.