13 Jun 2011

Sonnengebet



Das Sonnengebet, indisch Soora Namaskar, oder auch "Pray to the sun" ist neben dem Kopfstand die höchste, weil die beste Yoga Übung. Der Name rührt daher, weil diese Übung in den frühen Morgenstunden praktiziert wird. Denn die Sonne steht als Symbol für Leben, Gesundheit und langes Leben allgemein.

Ich übe es regelmäßig. Man kann die Ausführung variieren, am besten ist hier eine 12 malige Wiederholung. Das Sonnengebet ist der ideale Einstieg für jeden in das großartige Yoga System. Siehe hier die volle Sequenz bei www.Yoga-Vidya.de

3 comments:

Grey Owl Calluna said...

Das Sonnengebet,...ja,...hab' ich mir schon mal angesehen und meine Physiotherapheutin danach gefragt, weil die das auch macht.
Krieg ich aber nicht mehr hin.....schade....Aber es gibt noch genug andere Übungen, die machen kann.....
Liebe Grüße
Rosi

AngelPhi said...

Liebe Rosie, du kannst das Sonnengebet auch in abgewandelter Form üben. Nach einer Zeit des Übens wird es dann immer leichter und auch die abgewandelte Form tut dir gut. Ich meine zum Beispiel daß du beim Kniekuß nicht ganz herunter mußt, eben nur vorbeugen und so kannst du jede Stellung dir zu deinen Zwecken ändern. Mach ich auch hihi, schönen Gruß Angel

Horst Lindenau said...

Das Sonnengebet hat einen Standard, welcher seit ewigen zeiten so überliefert wurde und sich als "perfekt" ausgewiesen hat. Nichts destotrotz ist es natürlich möglich, für sich selber zu eperimentieren. Es ist so, als würde man einem Beinamputierten das Yoga verbieten, natürlich gleicht jeder seine asanas an seine Fähigkeiten an. Im Yoga gibt es keinen Druck, es kommt von allein. durch unablässiges Üben kann man gar nichts falsch machen. Ich übe das Sonnengebet z.B. geren auch mal mit nur einem Ein/ausatmen, oder sehr geschwind hintereinander. Oder eben sehr langsam und jede Position eher für sich. Viel freude weiterhin beim Praktizieren.