31 Aug 2011

Energie gespart - später krank


Heute teilt uns die Presse mit: Energiesparlampen werden mal eben 25% teurer. Gerade rechtzeitig zum einsetzenden Produktionsverbot für die verbliebenen normalen 60 Watt Birnen. Mal abgesehen davon, dass hier mal wieder der Verbraucher über den Tisch gezogen wird: Es geht um mehr.
Ich warne alle ausdrücklich, ausrangierte Energiesparlampen (auch die gehn mal kaputt) unsachgemäß zu entsorgen. Wenn das Glas zerbricht setzten die Energielampen Quecksilber frei. Würde man eine dieser Leuchten in einem geschlossenen Raum zerbrechen, muß dieser kurzfristig evakuiert werden. Die Vergiftungsgefahr durch Quecksilber ist hochgradig.

3 comments:

Grey Owl Calluna said...

Merkt man's eigentlich immer noch nicht, wie man permanent über den Tisch gezogen wird. (Aber ich glaube die Leute haben schon Schwielen am Hintern, vom vielen rüber ziehen).
....und mein lieber guter Jörg läßt sich bequatschen, von diesem Enrgiespar-bla,bla....hat schon welche gekauft.
ICH für meinen Teil, ....hab' mich geweigert, mir "sowas" Gefährliches über mein Bett in die Lampe zu schrauben. Ich glaube, ich würde Alpträume kriegen.....
.....und das Problem ist die Rücknahme.Keiner will sie haben....
Wär's da nicht besser, wir kommen auf die gute alte Kerze zurück?
Liebe Grüße
Rosi
P.S.:....sorry, das macht mich halt wütend.....

Horst Lindenau said...

Meine Antwort auf diese Entwicklung ;öfter mal das Licht aus!

Calito said...

Im Stern Magazin ist hierzu auch ein Beitrag
http://www.stern.de/wirtschaft/news/recycling-von-energiesparleuchten-ruecknahme-mit-hindernissen-1722127.html
Fazit dort ist es gibt keine sammelstellen, die Dinger enthalten Quecksilber und am Ende wird der Verbraucher diese fatale Fehlentscheidung zahlen, die herkömmlichen Leuchtmittel abzuschaffen.