23 Nov 2011

Bewegung, Bewegung, Bewegung!

„Wie kommt es eigentlich, daß ich seit meinem 20. Geburtstag still und leise 25 Kilo zugenommen habe? Und das obwohl ich eigentlich immer gesund und bewusst esse und sogar regelmäßig Sport treibe?“

Nun, das läßt sich leicht erklären. Heute bringst du 25 kg mehr auf die Waage und das bedeutet, du hast in den vergangenen 30 Jahren durchschnittlich gerade mal ungefähr o,8 Kilogramm zugelegt. Und das kommt dann natürlich eher unbemerkt. Die
Kleidergröße ändert sich nicht auf einen Schlag, niemand macht dich darauf aufmerksam, weil es ja fast gar nicht merkbar ist.

Der Grund für so eine schleiche Gewichtzunahme, trotz aktiver Mitgliedschaft im Sportverein liegt im täglichen Ablauf begründet. Auch wenn wir z.B. auf der Arbeit körperlich etwas gefordert werden und sogar einmal die Woche aktiv Sport treiben, es reicht nicht die Waage zwischen Nahrungsaufnahme und Kalorienbedarf-/Verbrennung auszugleichen. Wissenschaftler der US amerikanischen University of Missouri haben erforscht, dass ein vornehmlich sitzender Lebens- und Arbeitsstil nicht durch den gelegentlichen Gang ins Fitness-Studio oder mit anderen sportlichen Aktivitäten kompensiert werden kann.

Was fehlt sind 10000 Schritte pro Tag, so die Wissenschaftler. Demnach ist die körperliche Untätigkeit der Hauptgrund für die Entwicklung chronischer Krankheiten wie Diabetes oder Fettleibigkeit. Also: raus aus dem Fernsehsessel!

2 comments:

Grey Owl Calluna said...

Ich weiß dass Du Recht hast lieber Horst. Ich überlege echt, ob ich das schaffe.....durch ein Stück Stadt bis zum Wald....und dann wieder zurück. Wär' blöd, wenn nicht....
Aber ein Stück werd' ich mal wagen....
Liebe Grüße
Rosi

DoktorNo said...

Alte Weisheit, jeder Gang macht schlank.