24 Jan 2012

Wer lebt länger? Frauen oder Männer?

Frauen leben durchschnittlich betrachtet länger als Männer. Warum ist das so?

Anhand von Daten aus 30 europäischen Ländern haben Wissenschaftler herausgefunden, welchen Anteil z.b. Zigaretten und Alkohol an diesem Geschlechterunterschied haben. Frauen leben im Schnitt länger als Männer. Ein in Deutschland heute geborener Junge hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes eine Lebenserwartung von 77 Jahren und 6 Monaten, ein Mädchen würde dagegen über 82 Jahre alt werden.

Wie lässt sich dieser Unterschied erklären? Ist es nur Biologie, welche Frauen ein paar Jahre länger leben lässt? Forscher aus Großbritannien wollten belegen, wie stark Zigaretten- und Alkoholkonsum dies beeinflussen. Sie analysierten dafür die Todesursachen der Menschen aus mehreren europäischen Ländern, darunter auch Deutschland.

Die Daten stammten von der Weltgesundheitsorganisation. Rauchen kann neben Krebs in den Atemwegs-Organen auch bestimmte Herz-, Gefäß- oder Lungenerkrankungen auslösen. Auf erhöhten Alkoholkonsum zurückzuführen sind unter anderem Erkrankungen der Leber sowie Krebs in der Speiseröhre. Das Rauchen erklärt demnach bis zu 60 %der Differenz in der
jährlichen Zahl der Todesfälle von Männern und Frauen.

Die Forscher entdeckten dabei erhebliche Unterschiede in den einzelnen Staaten. In Island war die Differenz zwischen Männern und Frauen am geringsten, ebenso in Großbritannien, Griechenland, Schweden und Zypern fiel der Unterschied gering aus. In Osteuropa war er dagegen besonders ausgeprägt und am höchsten in der Ukraine. Deutschland lag im Mittelfeld. Hierzulande sind die Unterschiede rund zur Hälfte auf Zigaretten- und zu einem 1/5 auf den Konsum von Alkohol zurückführen. Daraus lässt sich folgern, dass veränderte Gewohnheiten in Bezug auf das Rauchen langfristig dazu führen, dass sich die Lebenserwartung der Geschlechter angleicht.

8 comments:

petau said...

In solchen Gegenrechnungen wie hier Frauen gegen Männer wird doch nur wieder das Gleiche betrieben wie wenn Heteros gegen Schwule oder Dicke gen Dünne gegeneinander bewertet und schließlich aufgehetzt werden. Außerdem glaube ich sowieso keiner Statistik vom WHO oder Bundesbehörden.

Loxi said...

Länger leben bedeutet nicht immer "besser" gelebt zu haben. Männer haben es doch grundsätzlich leichter als Frauen.

BB said...

Wie kommt es dann daß in der Tierwelt die männlichen Vertreter länger leben?

Anonymous said...

Das stimmt nicht grundsätzlich

Tine said...

Frauen sind eben stärker :))

DoktorNo said...

Wer früher stirbt, ist länger tot sagten wir früher. Es kommt ja nicht darauf möglichst viele Jahre alt zu werden. Die Lebensqualität dieser einzelnen Jahre bedeutet für mich wirkliches Leben. Pflegeheim oder wie die Aufbewahrungsstätten genannt werden, kommt für mich nicht in Frage. Und im Übrigen: Carpe diem!

Sensemann said...

Wer früher stirbt ist länger tot fällt mir dazu ein.

Jo der Fischer said...

Es gibt keine Männer und keine Frauen mehr. Nur Menschen, alles andere ist schon beinahe Rassismus.!