23 Oct 2016

Körpersprache

Kontrolliere Deine Körpersprache
Nach Erhebungen einer englischen Medienanstalt ist das, was wir über die Körpersprache signalisieren, der größte Indikator für das, was wir wirklich ausdrücken bzw. sagen wollen. Praktisch über 55 Prozent Anteil einer Konversation ist bereits über die Körpersprache ausgedrückt. Nur etwa 38 Prozent wird durch die Stärke, Tonhöhe und Art und Weise des Sprechens übermittelt. Und gerade mal 7 Prozent bleiben übrig als Botschaft; das was wir tatsächlich aussprechen.

Da könnte man beinahe meinen man stellt sich gut auf und beherrscht die Bodylanguage und brabbelt irgendwas, Hauptsache im richtigen Sound und das macht den Konversationsmeister. So geht's natürlich nicht. Aber achte gut auf die Körpersprache, umso mehr wird das Gegenüber die Wortbotschaft aufnehmen.
Negativ ist, sich dauern am Mund oder im Gesicht allgemein zu berühren. Hände in der Tasche oder die Arme verschränken. Ganz schlecht ist natürlich auch gleichzeitig essen und reden. Das gilt speziell für das Telefonieren.

20 Jul 2016

Das richtige Leben

Wenn ich gestern davon berichtet habe, selbst im Zensitz die Tastatur meines PC bedienen zu wollen, soll das bitte nicht den falschen Eindruck erwecken. Auch wenn die modernen Kommunikationsmittel zum Leben dazugehören, ihr Wert kann nie erstrangig werden. Da Leben spielt sich woanders ab. Weder die Soap im TV noch die sms kann den Kontakt mit richtigen Menschen ersetzen. Leider gibt es aber schon sehr viele Menschen, die man als beinahe verloren bezeichnen muß. Sie konsumieren mehr Stunden Fernsehen als sie für Arbeit aufwenden. Was für eine reiche Gesellschaft! Oder sie sitzen solange vor dem PC Bildschirm, bis ihre Augen schon in jungen Jahren wesentlich an Sehschärfe verlieren und sie zwar wissen, was in der Welt los ist, aber nicht mehr in der Lage sind, sich selbst oder ihren Alltag zu organisieren. Dicke geben sich als die tollen Entertainer in Chats aus, welche jede Frau, die dann oftmals auch ein Mann sein kann, erobern. TV-ler identifizieren sich mit den Fernsehstars und vergessen ihre nahen und eigenen Schicksale. Zudem werden die Medien eingesetzt, um die Menschen schön zu verdummen. Aber das weiß ja jeder, aber keinen stört's. Schönen Montagmorgen wünsche ich!
Liegestütz heute: Technik Übungen

18 Jul 2016

Zensitz am PC

Das heutige Bild könnte auch glatt als Bilderrätsel durchgehen. Doch das war nicht meine Absicht. Da ich oft am Computer arbeite, versuche ich einfach immer mal wieder verschiedene Möglichkeiten, um Tastatur, Maus und Bildschirm zu bedienen. Diese Methode finde ich im Moment einfach genial. Ich sitze im Zensitz, auch Fersensitz oder manchmal Diamantsitz genannt auf dem Boden und habe die Bedienelemente des PC vor mir. Jetzt kann ich das Training des Zensitzes üben und gleichzeitig arbeiten. Der Vorteil ist auch, mal nicht auf dem Bürostuhl zu sitzen. Dieser Text ist also im Zensitz geschrieben. Kommt bestimmt auch nicht oft vor.
Foto: PC und Zensitz, 2009
Liegestütz heute: 50

13 Jul 2016

Adesse

Adesse, kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie anwesend sein, helfen, beistehen. Eine interessante Verwendung dieses Wortes habe ich nun bei einer Berliner Coaching Agentur gefunden. Hier wird Adesse in seine Buchstaben zerlegt und mit neuen Inhalten versehen. A wie aim = das Ziel definieren, d wie details = was genau möchte ich erreichen, was kann ich selbst dafür tun?, e wie evidence = woran erkenne ich, daß das Ziel erreicht ist?, s wie skills = welche Fähigkeiten brauche ich?, s wie schedule = der Zeitplan der Umsetzung, e wie evaluation = Ergebnisse sichern für die zukünftige Umsetzung.
Wie ich finde, ist dieses Wortspiel eine hervorragende Betrachtung Probleme zu analysieren und praktisch anzugehen.